E-CHECK erspart Betrieben Ärger

Regelmäßige Prüfungen lassen sich aufgrund strenger gesetzlicher Vorschriften in Gewerbebetrieben nicht
umgehen. Mindestens alle vier Jahre müssen elektrische Anlagen und ortsfeste Geräte überprüft werden,
ortsveränderliche sogar alle sechs Monate. In der Praxis zeigt sich aber, dass die vorgeschriebenen Prüf-
pflichten oftmals nicht eingehalten werden, weil die Betriebsinhaber darüber nur unzureichend informiert sind.

Kommt dann die Berufsgenossenschaft und verlangt entsprechende Prüfprotokolle, stehen meist hohe Zahlungen ins Haus. Denn Unwissen schützt vor Haftung nicht!

Abhilfe leisten wir als Innungsfachbetrieb mit dem E-CHECK.

Alles über den E-Check

Dieses anerkannte Prüfverfahren ist die Möglichkeit für den gewerblichen Betrieb sicher zu stellen, dass alles für den einwandfreien Zustand der elektrischen Anlagen und daran angeschlossener Geräte getan wurde. Mit dem E-CHECK hat er den Nachweis, dass alle Sicherheitsmaßnahmen ergriffen wurden um den Schutz vor allem der Mitarbeiter zu gewährleisten. Der E-CHECK wird von den Berufsgenossenschaften akzeptiert und faktisch anerkannt

Die Unfall- und Schadenstatistiken der letzten Jahre sind Besorgnis erregend. Die Grenze von 500 Millionen Euro pro Jahr ist mittlerweile erreicht. Überspannungen beispielsweise sorgen oft für Ausfallzeiten bei elektrischen Anlagen und kosten die Betriebe ebenso wie Reparaturen eine Menge Geld. Der E-CHECK bietet größtmögliche Sicherheit vor Sach- und Personenschäden. Die Angestellten arbeiten unter ungefährlichen Bedingungen, was auch unter dem Kostenaspekt nicht zu verachten ist. Denn Unfälle, die im Betrieb passieren, ziehen unangenehme Konsequenzen nach sich. So wird in der Regel von den Berufsgenossenschaften eine sehr genaue Untersuchung eingeleitet um eventuelle Regressansprüche gegen den Arbeitgeber durchzusetzen. Doch mit dem E-CHECK haben die Betriebe die besten Argumente auf ihrer Seite.

Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel

Alles Wichtige zum Brandschutz

Blitz- und Überspannungsschutz